Türknallen

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 12 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Wer stürmisch den Gerichtssaal verlässt und dabei die Tür zuknallt, kann mit einem Ordnungsgeld bestraft werden. Das Amtsgericht Ludwigshafen strafte einen Delinquenten mit einem Ordnungsgeld von 200 €, weil dieser, empört über den Richterspruch, wutentbrannt den Gerichtssaal verließ und dabei die Tür hinter sich laut hörbar schloss. Der Richter wertete das Verhalten als Ungebühr und Verletzung der Würde des Gerichts.
Der daraufhin eingelegten Beschwerde des Mannes über die Maßregelung am Pfälzischen Oberlandesgericht, dass ihm die Tür lediglich aus der Hand gerutscht sei, wurde nicht stattgegeben: Das Gerichtsprotokoll sei eindeutig und schließe weitere Aufklärung aus.

Gelesen in der Süddeutschen Zeitung, 07.01.2005, Seite 10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.