F-Secure und Cisco VPN

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 12 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Wer die F-Secure Firewall verwendet und sich per Cisco VPN Client in ein anderes Netzwerk einwählen möchte (beispielsweise ins Uni-Netz), wird evtl. die Erfahrung machen, dass der PC sich einfach ausschaltet und neu startet oder mit einem Bluescreen abstürzt.

Die Lösung des Problems ist dagegen jedoch recht einfach: Firewall und Cisco deinstallieren!
Dann zuerst Cisco VPN Client installieren (Neustart nicht vergessen) und erst danach F-Secure installieren. F-Secure wird dann ne Warnmeldung ausgeben, dass die Cisco Firewall entdeckt wurde. Diese Warnmeldung mit „Weiter“ bestätigen, dann wird die Cisco-Firewall deaktiviert. Danach ist es problemlos möglich, sich per VPN ins gewünschte Netzwerk einzuwählen.

Ein Gedanke zu „F-Secure und Cisco VPN

  1. Wozu um alles in der Welt sollte man den „F-Secure Firewall“ verwenden? Das macht einen Windows-Rechner nur noch unsicherer. Das betrifft aber nicht nur das Spielzeug von F-Secure, sondern alle Produkte aus der Sparte der sogenannten „Personal Firewalls“. Aus technischer Sicht sind diese Dinger völlig unwirksam und meistens eher kontraproduktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.