Sober wütet weiter

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 11 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Nachdem ich ja schon mal eine Meldung zum Sober vor kurzem gebracht hatte, gibt es inzwischen wieder neue Versionen. Eine Version gibt sich als E-Mail vom BKA aus, mit dem Inhalt, man sei erwischt worden, dass man illegale Dateien auf dem PC habe und dass demnächst eine schriftliche Vorladung ins Haus flattern würde. Alles weitere würde im Anhang stehen, einer Zip-Datei, die, wenn man sie öffnet, dem neugierigen (oder auch panischen) Nutzer suggeriert, sie sei fehlerhaft, aber stattdessen wird Sober aktiv.
Andere Texte sind so gestaltet, als würde es sich um eine eBay-Nachricht oder eine Nachricht von RTL („Sie sind demnächst Gast bei Wer wird Millionär“) handeln.

Die Funktionalität der neuen Versionen sei zwar ähnlich der älteren, doch sind die aktuellen E-Mails so raffiniert gefälscht, dass laut BSI inzwischen schon mehr Nutzer von Sober befallen sind, als es bei vorigen Versionen der Fall war.

Heise Newsticker: Das BSI warnt: „Computerwurm Sober verbreitet sich rasant weiter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.