Katholikenterror

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 9 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

15 Minuten  nervendes Glockenläuten, während ich schön entspannend am PC sitze und versuche, mich auf irgendwas entspannendes zu konzentrieren. Das Fenster kann man bei dieser Hitze ja auch nicht wirklich schließen – würde auch nicht viel bringen, außer dass es ein wenig abgedämpft wäre. Ich will die Kirchendeppen mal erleben, wenn die neben einer Moschee wohnen und 15 Minuten lange Minarett-Gesänge erdulden müssten. Ach nein, Glockenläuten ist ja was ganz anderes (so viel zur christlichen Toleranz *lach*).

Aber ich bin ja selbst schuld, warum muss ich auch direkt neben eine katholischen Kirche wohnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.