Gegen das Vergessen

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 6 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Ja, was in Japan am Freitag passiert ist, bewegt in Deutschland die Bürger. Vor dem Hintergrund, dass Japan die schwerste nukleare Katastrophe seit Hiroshima und Nagasaki droht – diesmal allerdings nicht wegen der Amis, sondern wegen der eigenen krassen Unterschätzung der Gefahren von Atomenergie – gehen inzwischen auch wieder mehr Menschen auf die Straßen, um sich dem schamlosen Treiben der Atomlobby und ihren Marionetten aus der schwarz-gelben Koalition entgegen zu stellen.

Wir dürfen aber nicht vergessen, dass Gaddafi in Libyen sein Volk mit brutalsten Methoden unterdrückt. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Menschen, die im Jemen für ihre Freiheit auf die Straße gehen, niedergeschossen werden. Wir dürfen nicht übersehen, dass im Bahrain saudi-arabische Truppen einmarschieren, um die Regierung bei der brutalen Niederschlagung von Demonstrationen für Freiheit zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.