Die Spinner aus der Meta-Ebene

Es ist bei meinen Freunden und Lesern allgemein bekannt, dass ich von religiösem Wahnsinn und Esoterik ungefähr so viel halte, wie ein Veganer von einem saftigen Steak. Vor einiger Zeit habe ich einen Artikel verfasst, der sich mit gewissen Strömungen in der Piratenpartei befasst. Eigentlich nicht mal direkt mit diesen Strömungen, sondern vielmehr mit einer gewissen Personalentscheidung auf Ebene des Abgeordnetenhauses in Berlin. Jedenfalls hat das wohl eine Person gestört, was ich geschrieben hatte, denn ich bekam einen “netten” Kommentar dazu, den ich allerdings nicht veröffentlichte, da ich mir auf der einen Seite in meinem eigenen Blog erlauben kann, nur die Meinungen zuzulassen, die mir gefallen, und auf der anderen Seite war dort ein Link zu einem Online-Angebot enthalten, wo urheberrechtlich geschützte Werke für lau verteilt werden.

Nach nun fast drei Monaten habe ich mich nun doch noch dazu entschlossen, auf diesen Kommentar einzugehen, weil er inhaltlich viel Spaß macht.

Im Wortlaut heißt es in diesem Kommentar:

Sorry Kollege – aber Deine abfälligen und übertrieben einseitigen Ansichten über Spiritualität und esoterische Praxis zeigen dass du Null Erfahrung in dem Bereich hast. Auch mit den beeindruckenden Heilerfolgen die ein Dr. Hamer vorzuweisen hat scheinst du dich nicht mal im geringsten objektiv beschäftigt zu haben. Alles was du hier geschrieben hast ist ein Vorurteil nach dem anderen, schön nachgeplappert von Trollsites wie Esowatch. Klar gibt es viele Spinner aus der Esoterik Ecke und sicher ist nicht jeder Vertreter dieser Weltanschauung fehlerfrei aber wenn man sich so anstellt wie du wird man nie verstehen warum diese Methoden so beachtlich gut funktionieren. Jemand einfach nur lächerlich machen zu wollen ohne ein einziges begründetes Argument entspricht dem Niveau eines 5.-Klässlers. Vielleicht informierst du dich erstmal unvoreingenommen über das ein odere andere Thema das du anspricht befor du deinen Senf abgibst. Anfangen kannst du damit: http://[Raubkopierer-Portal]/693656-house-numbers-die-aids-verschwoerung-2011-deutsch-hq-dvdrip-ac3-xvid-m3zz.html

und damit: http://www.klein-klein-verlag.de/Was-tun-wir/eidesstattliche-versicherung-von-dr-stefan-lanka.html

Namaste!

Ich habe mir genau diese AIDS-Verschwörung, die mir hier von dem anonymen Spaßvogel, der offenbar seine geistige Erfüllung im Mondscheinbaden von Kieselsteinen gefunden hat, empfohlen wird, angesehen. Aussage dessen ist, dass HIV eine Erfindung amerikanischer Militärs sei, um Homosexuelle und Drogensüchtige auszurotten, aber der Virus außer Kontrolle geraten und nun ein globales Problem geworden sei.

Jeder Mensch, der einigermaßen vernünftig denken kann, wird spätestens jetzt erkennen, dass dieser Esoterik-Fritze, der mir hier vorwirft, ein Vorurteil nach dem anderen aneinander zu reihen und die “seriöse” (an dieser Stelle ein lautes Lachen) Esoterik somit zu Unrecht durch den Dreck zu ziehen, seinen Teil dazu beiträgt. Ich selbst habe gar nicht vor, die “seriöse” Esoterik durch den Dreck zu ziehen, da es sie für mich gar nicht gibt. Es mag eine Glaubensfrage sein, genauso wie der Glaube an einen oder mehrere Götter, ob eine Salami, die während einer Vollmondnacht hergestellt wurde, besondere Kräfte besitzt (Die Vollmond-Salami ist übrigens kein Witz, der Blödsinn wird tatsächlich von der Metzgerei Ludwig hergestellt und u.a. bei Karstadt (Perfetto) verkauft). Aber genauso, wie ich bspw. den christlichen Glauben als Mittel zur Verängstigung, Unterdrückung oder auch Beruhigung für naive Menschen betrachte, ist für mich die Esoterik nichts anderes. Die Menschen wollen an Dinge glauben, weil sie nicht in der Lage sind, das zu verstehen, was um sie herum passiert.

Und dann kommen da die echten Spinner, die – entweder von einem höheren Wesen beauftragt oder weil sie sich selbst als höheres Wesen betrachten oder glauben, die Erkenntnis über alle Wahrheit zu besitzen – dann ziemlich viel Müll in die Welt blasen. Da fängt es an mit Trotteln, die sich vor Hochspannungsmasten fürchten und jedem erzählen, dass sie in deren Nähe bspw. ein Kribbeln bemerken, wenn sie den Holzgriff eines Spatens anfassen. Andere glauben daran, dass die Kondensstreifen von Flugzeugen irgendwelche Mittel enthalten, um die Bevölkerung gefügig zu machen. Dann gibt es wiederum welche, die glauben, dass Aids ein missglücktes Experiment einer biologischen Waffe ist (wie auch gerne in Zombiefilmen thematisiert), ebenso wie die Vogelgrippe. Dann sind einige überzeugt, dass man Krebs mit der Gabe einfacher Vitamin-C-Präparate heilen könne. Manch einer weiß, dass die Illuminaten jede Regierung der Welt unterwandert haben und somit bspw. jeder Krieg ein bewusster Schachzug der Illuminaten ist. Übrigens waren die Illuminaten auch an den Terroranschlägen des 11. Septembers 2001 beteiligt. Natürlich!

Und an allem sind letztendlich die Juden schuld!

Nein, das sag ich jetzt nicht einfach so. Verfolgt man die ganzen Verschwörungstherorien zu ihren Anfängen, findet man sehr häufig einen Bezug zu antisemitischen Bestrebungen. Dort ist häufig genug von einer zionistischen Weltverschwörung die Rede.

Natürlich hat man für jede Verschwörungstheorie auch die entsprechenden Nachweise. Das sind gerne mal Videos und Bilder, auf denen eigentlich nichts zu erkennen ist, woraus die Verschwörungstheoretiker dann wiederum sehr viel erkennen können. Das sind aber auch angebliche Zeugenaussagen von Leuten, die sich irgendwas einbilden. Man hat sogar echte wissenschaftliche Erkenntnisse dabei, die jedoch oftmals falsch interpretiert werden (weil völlig aus dem Kontext gerissen). Und natürlich viele andere Faktoren, die zusammenspielen aber erst durch eigenwillige (aber durchaus logische) Interpretationen und Schlussfolgerungen dazu führen, dass diese Verschwörungstheorien eine durchaus stabile erste Basis erhalten. Gegenbeweise werden aber in der Regel nicht zugelassen, da sie als gefälscht gelten (sie würden ja auch die Verschwörungstheorie unglaubwürdig erscheinen lassen). Ein gutes Beispiel dafür ist die Bielefeldverschwörung (ein Experiment von Studenten, um zu zeigen, wie Verschwörungstheorien funktionieren).

Die Wege von Esoterikern und Verschwörungstheoretikern sind übrigens häufig sehr nahe beieinander, ebenso beliebt sind dieselben Verschwörungstheorien auch im ultrarechten, pro-nationalen Spektrum. Zum Beispiel haben auch verschiedene Nazi-Parteien wie die NPD oder die REP in der Vergangenheit ihre Propaganda mit Hilfe u.a. von Chemtrail-Verschwörungstheorien in die Welt geschickt. Da passt es ja auch, dass der in dem Kommentar genannte Stefan Lanka nicht nur ein esoterischer Quacksalber, sondern auch verantwortlich für die eine oder andere haarsträubende Verschwörungstheorie und außerdem Anhänger der Germanisch Neuen Medizin ist, die durchaus eine feste Verbindung zu antisemitischem Gedankengut hat.

Also liebe Meta-Spinner, werft mir bitte nicht vor, ich hätte mich mit dem Thema nicht genug oder nur einseitig beschäftigt, wenn ihr mir selbst nur “Nachweise” aus einseitiger und ideologisch verblendeter Sicht bieten könnt.

Ein Gedanke zu “Die Spinner aus der Meta-Ebene

  1. Donnerwetter! Endlich mal einer, der mir aus tiefster Seele spricht. Ich habe eine liebe Freundin an die Esoteriker verloren. Mit ihr ist nichts aber auch garnicht mehr anzufangen. Alles dreht sich um Chemtrails, Reptiloiden und darum, wie ich mich umgucken werde, wenn alles “an die Öffentlichkeit” gelangt. Außerdem soll ich unter Hochdruck “missioniert” werden. Und ich verstehe nichts, weil ich durch Mindcontrol verblendet bin…..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>