E-Mail-Adresse kaskadieren

Zahnschmerzen

Sogenannte Email-Harvester (Harvester = Sammler), die von Spammern eingesetzt werden, durchsuchen das Internet nach Mailadressen. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, sind auch Homepages, auf denen die Mailadresse veröffentlicht wird, eine Quelle für Spammer. Josiah Q. Hamilton hat ein Script entwickelt, mit dem es möglich ist, die Mailadresse zu verschlüsseln, an dem sich Harvester die Zähne ausbeißen. Dabei wendet er ein ganz einfaches Prinzip an, nämlich alle Buchstaben werden durch einen jeweils anderen Buchstaben ersetzt. Aus A wird also E, aus B wird F usw.

Wer sich für diese JavaScript-Lösung interessiert, der kann sie sich bei https://spamgourmet.com im Downloadbereich herunterladen.

Eine weitere Methode ist das Verschlüsseln mittels ASCII. Wer genaueres darüber erfahren möchte, oder kein Windows-Benutzer ist, sollte zum Artikel „ASCII“ wechseln. Allen anderen kann ich das Programm MailtoEncoder von Dietmar Hahm empfehlen.

Die dritte Methode, die mir noch einfällt ist das „Verschlüsseln“ in Hex-Code. Dazu jedoch mehr im Artikel „Hex-Code

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.