Innenminister Friedrich

Wer hat dem eigentlich die Merkbefreiung ausgestellt? So ne gequirlte Kacke, die er da beim Kongress der Polizeigewerkschaft abgelassen hat… um es ein wenig abzuschwächen: er hat die gequirlte Kacke auch nur von anderen genommen um sie dann wieder aufzuwärmen. Dass der Mann keine Ahnung hat, wovon er spricht, ist wohl Voraussetzung für sein Amt gewesen. War ja ganz offenbar auch Voraussetzung für die meisten seiner Ministerkollegen der Schwarzgeld-Regierung.

Schäubleismus

Nach dem letzten geistigen Dünnschiss, den ein verbitterter alter Mann in einem Rollstuhl von sich gegeben hat, könnte man meinen, dass Herr Schäuble am liebsten das Verfassungsgericht abschaffen würde, weil es ihm und seinen Plänen im Weg stehe. Laut seiner Aussage enden alle grundrechtlich geschützen Bereiche irgendwo. Und die Entscheidung, wo diese enden, sei „Sache des Gesetzgebers“.

Pardon, man soll ja keine Nazi-Vergleiche bringen, deshalb versuche ich mal, keine Parallelen zu ziehen. Aber ich halte solche Aussagen von einem Innenminister mehr als fragwürdig und sehr gefährlich. Warum kann niemand etwas gegen den Amok-laufenden Amok-rollenden Zwerg unternehmen? Warum darf ein Wahnsinniger in einem Staat wie Deutschland an der Regierungsspitze stehen? Mal sehen, wann es anfängt, dass Menschen, die gegen Schäuble oder andere verfassungsfeindliche Politiker demonstrieren (auf welche Art und Weise auch immer), mundtot gemacht werden.

In einer solchen politischen Lage würde es mich nicht wundern, wenn bald wieder ein linker Terrorismus Deutschland erschüttert. Ich hoffe nur, dass es dann in einem solchen Fall die richtigen trifft.

Militante Gruppe

Ich habe eben bei Wikipedia nachgelesen und weiß jetzt auch, was „Prekarisierung“ und „Gentrifizierung“ bedeutet. Und natürlich sind mir auch Worte wie „drakonisch“ und „implodieren“ bekannt. Ein Beweis dafür, dass ich ein potentieller Amokläufer oder gar Terrorist bin!? Immerhin kleide ich mich auch anders als der Normalbürger – ich habe sogar ein Tattoo und ein Piercing und vertrete gern provokative Meinungen.

Der Überwachungsstaat

Willkommen im absoluten totalitären Überwachungsstaat. Heute hat die große Koalition das Volk unter Generalverdacht der Begehung von Straftaten gestellt. Ab dem 01.01.2008 werden alle Telefon- und Handy-Gespräche protokolliert und die Verbindungsdaten sowie bei Handynutzung auch die geografische Position gespeichert und für sechs Monate konserviert. Ab 01.01.2009 müssen dann auch Internetverbindungen, E-Mails, VoIP-Gespräche, Chats, aufgerufene Internetadressen, herunter geladene Dateien etc. für sechs Monate eingetütet werden. Eine Kontrolle, wer dort letztendlich drauf zugreift, ist abgeschwächt worden. So ist für Nachrichtendienste bspw. kein richterlicher Beschluss mehr notwendig, um jeden von uns ausspionieren zu dürfen. Eine Bespitzelung in diesem Umfang hat es in Deutschland durch die Stasi seit Ende der DDR nicht mehr gegeben. Anscheinend hat der Staat aber so sehr Angst vor seinem Volk, dass er nun mit aller Gewalt versucht, das Volk klein zu kriegen.

Es ist nicht mehr weit, bis kritische Stimmen stumm gemacht werden. Bis die Presse gleichgeschaltet wird. Bis mit brutaler Polizeigewalt friedliche Demonstrationen gesprengt werden. Willkommen im 21. Jahrhundert. Willkommen im 4. Reich… Ach, Nazi-Vergleiche gehören sich nicht? Stimmt… aber was kümmert es schon einen Herrn Schäuble, der die „Sammelklage“ am Verfassungsgericht in Bezug zu Adolf Hitler nennt und somit jeden Aktivisten gegen die Vorratsdatenspeicherung quasi als Neo-Nazi beleidigt?

Schade, dass es noch keine Vorratsdatenspeicherung gegeben hat, als ein Herr Schäuble sich auf kriminelle Geschäfte mit dem Waffenhändler Schreiber eingelassen hat… und wäre die dritte Kugel bei dem Attentat auf Schäuble nicht von dessen Leibwächter abgefangen worden, hätten wir heute vielleicht ein Problem weniger…

Christen…

Wenn ich eins hasse, dann sind das intolerante religiöse Fanatiker mit Missionierungsdrang…

Leute wie ihr werden, wenn sie bspw. dem Islam angehören würden, sofort als potentieller Terrorist verhaftet. Aber als Christ, der für sich ja die Nächstenliebe und die Wahrheit auf arroganteste Weise gepachtet sieht, gilt sowas ja nicht. Ihr dürft Menschen ja wegen jedweder anderen Weltanschauung verurteilen und euch besser als sie darstellen. Und wer sich nicht eurem Willen beugt, den bekämpft ihr im Namen der „Liebe“ und eines allem spottenden Gottes mit Gewalt. Danke, von dieser Scheinheiligkeit habe ich genug. Ihr könnt euch euren Verlierergott sonst wohin schieben.

Nachtrag (bevor es zu Missverständnissen kommt): Ich habe grundsätzlich nichts gegen Christen oder Anhänger irgendwelcher Religionen. Ich möchte nur meine Religionsfreiheit ausüben und dazu gehört nunmal auch, dass ich nicht zu einem anderen Glauben bekehrt werden möchte. Dieser Beitrag richtet sich allein gegen intolerante religiöse Fanatiker mit Missionierungsdrang.