Update für Word 2013 könnte Outlook zum Absturz bringen

Das Update KB2817631 für Microsoft Word 2013 führte bei einer Kollegin heute dazu, dass manche Kalenderelemente nicht mehr geöffnet werden konnten. Stattdessen stürzte Outlook ab.

Unbenannt-1 (1)

Betroffen waren nur vereinzelt Termine, bei denen ich auch keinen Zusammenhang herstellen konnte. Laut Ereignisprotokoll war das Modul wwlib.dll ursächlich für den Absturz. Nachdem ich jedoch die wwlib.dll in der Version 15.0.4535.1507 im Verzeichnis C:\Program Files\Microsoft Office 15\root\office15 durch eine ältere wwlib.dll in der Version 15.0.4535.1000 ersetzt hatte, klappte das Aufrufen der Termine wieder reibungslos.

Keiner der Termine hat irgendwelche Gemeinsamkeiten, die nur die betroffenen Termine teilen. Jedenfalls nichts für mich sichtbares. Es waren sowohl Termine betroffen, zu denen andere Personen eingeladen worden sind, wie auch Termine, die nur für die Kollegin galten. Es waren Termine betroffen, in denen Sonderzeichen und/oder URLs im Text verwendet wurden, wie auch Termine, in denen ein ganz normaler Einzeiler stand.

Ich konnte das Problem an einem anderen PC reproduzieren.

Und noch ein Hinweis: Wir setzen Kerio Connect 8.2 als Mailserver ein.

Na ja, vielleicht findet Microsoft noch den Fehler.

Tech-Tipp: Outlook 2013 stürzt bei Verwendung von SMIME ab

Wer seine Mails mit SMIME verschlüsselt und Outlook 2013 nutzt, hat möglicherweise seit einigen Tagen das Problem, dass Outlook beim Öffnen einer verschlüsselten E-Mail abstürzt.

Der Absturzbericht sieht dann ungefähr so aus:

Name der fehlerhaften Anwendung: OUTLOOK.EXE, Version: 15.0.4517.1003, Zeitstempel: 0x51a6f743
Name des fehlerhaften Moduls: OUTLOOK.EXE, Version: 15.0.4517.1003, Zeitstempel: 0x51a6f743
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x003ac9b5
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x1a4c
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01ce8a00ef0e48d8
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office15\OUTLOOK.EXE
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office15\OUTLOOK.EXE
Berichtskennung: 33fe0a32-f5f4-11e2-bec1-d4bed998df2d
Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets:
Anwendungs-ID, die relativ zum fehlerhaften Paket ist:

Nach einiger Recherche bin ich dann im Forum von Microsoft darauf gestoßen, dass der Patch KB2817468 das Problem verursacht. Da der Patch nicht kritisch ist, habe ich ihn deinstalliert und siehe da: Outlook kann nun wieder mit SMIME-verschlüsselten E-Mails umgehen.

Update: Wer die Click-2-run-Version von Office 2013 einsetzt hat Pech. Der muss das Office-Paket komplett neu installieren (und dann am besten nicht als Click-2-run), da die Updates leider nicht individuell entfernt werden können.

Update 16.09.2013: Mit dem Patchday am 10.09.2013 ist das Problem offenbar behoben worden.

Tech-Tipp: Outlook 2013 und Kerio

Nachdem ich heute mein Office-Paket von 2010 auf 2013 aktualisiert habe, konnte ich plötzlich nicht mehr auf mein Kerio-Profil zugreifen. Die Meldung lautete sinngemäß:

Der Informationsdienst „KOFFMSP.DLL“ konnte nicht geladen werden.

Eine Google-Suche brachte mich leider nicht sehr weit, da dort nur andere Ausgangsszenarios in den Lösungsvorschlägen behandelt werden.

Ich habe zunächst versucht, den Kerio Outlook Connector (KOFF) neu zu installieren – ohne Ergebnis. Auch ein Anlegen eines neuen Profils in Outlook für Kerio brachte mich nicht weiter.

Letztendlich half, den KOFF zu deinstalllieren, die Kerio-Profile aus Outlook zu löschen (macht ja nix, ist ja eh alles auf dem Server gespeichert) und den PC neu zu starten. Nach dem Neustart habe ich KOFF wieder installiert und konnte mir erfolgreich ein neues Outlook-Profil mit meinem Kerio-Account anlegen.